Katerina Belkina – My Work Is My Personal Theatre

All pre-orders until October 01, 2020 Free shipping across Germany and delivery at the official publication date.
Katerina Belkina, Ani Menua, Anne Avramut, 2020
Publisher: KOCMOC - Publishing Space

ISBN: 978–3–948174–05–7

Dimensions: 23 x 32,5 cm

Pages: 252
€40
All pre-orders until October 01, 2020 
Free shipping across Germany and delivery at the official publication date.

 

Hardcover w/ Embossing: 252 Pages
Format: 23 x 32,5 cm
Edition: 1st Edition, Original Edition
Languages: German, English, Russian
Publication Date: October 15th 2020
Female Authors: Katerina Belkina, Ani Menua, Anne Avramut
Design: Helena Melikov
Paper: FSC Mix Certified
Print: Sustainable, Vegan & Climate Neutral
Made & Printed in Germany
ISBN 978–3–948174–05–7
Shipping: Worldwide
Preise inkl. MwSt.

 

 


 

 

 

Über das Buch

,My Work Is My Personal Theatre’

Fotografie verschmilzt mit Malerei – Die russische Künstlerin Katerina Belkina verbindet in ihren Werken auf einzigartige Weise Darstellungsformen der bildenden Kunst mit digitaler Bildbearbeitung. Ein Bildband mit kunsthistorischem Diskurs.  

Im Mittelpunkt ihrer Werke steht stets der Mensch, zumeist die Frau. Dabei nimmt Belkina selbst eine dreifache Rollenbesetzung ein: Sie ist Motiv, Regisseurin und bildende Künstlerin zugleich. Basierend auf feministischen Grundsätzen zeigt die russische Künstlerin das alltägliche Leben aus einer weiblichen Perspektive, wobei die Frau nicht als Objekt dargestellt wird, sondern vor allem Energie ist. In ihrer Bildserie „Not a Man’s World“ präsentiert sie sich selbstbewusst Pfeife rauchend und mit erhobenem Zeigefinger. Belkina möchte jedoch nicht anprangern, sondern sucht vielmehr Antworten auf die Frage: Wer ist sie als Frau, Künstlerin, Mutter oder als Mitglied einer Gesellschaft?

 

 

 

Über die Künstlerin

 

 

Katerina Belkina

Katerina Belkina (*1974) wuchs in Samara im südöstlichen Teil des europäischen Russlands mit ihrer Mutter, einer bildenden Künstlerin, in einer kreativen Atmosphäre auf. Sie studierte an der Petrow-Wodkin-Kunstakademie Malerei und bei Michael Musorin Fotografie. Es folgten Ausstellungen in Moskau und Paris. Katerina Belkina war 2007 für den prestigeträchtigen Kandinsky Preis in Moskau nominiert, gewann 2015 den internationalen Lucas-Cranach-Preis und 2016 den prestigeträchtigen Hasselblad Masters‘ Competition. Derzeit lebt und arbeitet sie in Werder (Havel).

 

 

About the Artist

Early on, Katerina Belkina (*1974) knew about her exceptional talent to see the world through different eyes. Born in Samara in the southeast of European Russia, she was brought up in a creative atmosphere by her mother, a visual artist. Her education at the Art Academy and the Michael Musorin School of Photography in Samara gave her the tools to visualize her ideas. Exhibitions of her sublime, mystic self-portraits ensued in Moscow and Paris. Katerina Belkina was nominated for the prestigious Kandinsky Prize (comparable to the British Turner Prize) in Moscow in 2007. She won the International Lucas-Cranach-Prize in 2015 and the prestigious Hasselblad Masters Award in 2016. Currently she lives and works in Werder (Havel).

 

 

of 40